Faszientraining nach Liebscher & Bracht Gruppenkurse

(Max. 10 Personen)

Kursdetails

 

Trainer: Linda Kunz

Schwierigkeitsstufe: Alle

Kursbeschreibung

 

Verdickungen, Verhärtungen oder Verfestigungen des Bindegewebes, machen bestimmte Zonen oder Züge des Bindegewebes weniger beweglich, bzw. lassen bestimmte Faszienzüge verkürzen. Die Gleitfähigkeit des Bindegewebes und dessen Stoffwechsel werden ungünstig beeinträchtigt. Dies führt über kurz oder lang zu schmerzhaften Syndromen wie z.B. Fibromyalgie und Myofasziales Schmerzsyndrom. (u.a. einer der häufigsten Ursachen von Rücken- und Gelenkschmerzen)

Das dreidimensionale, von unserem Körper durchwebenden Fasziensystem wird gezielt und differenziert behandelt. Die Beweglichkeit und Verschiebbarkeit des Bindegewebes wird verbessert, Gelenke werden entlastet, blockierte Gelenke lösen sich, stereotype Bewegungsmuster werden aufgelöst.

Das Faszientraining nach Liebscher & Bracht ist eine Methode zur Behandlung von Schmerzen. Sie beruht auf der über 30-jährigen Entwicklung und praktischen Erfahrung von Dr. Petra Bracht und Roland Liebscher-Bracht. Ein Leiden unter Arthrose, Ischias Schmerzen, Bandscheibenvorfällen, Kalkablagerungen, psychische Auslöser oder Krankheiten wie Fibromyalgie, Weichteilrheumatismus oder Morbus Bechterew kann massiv gesenkt oder sogar aufgelöst werden. Das regelmäßige Ausüben der speziellen Faszienrollmassagen und Engpassdehnungen führt zur dauerhaften Schmerzfreiheit. Es optimiert den Stoffwechsel und führt zu einer Beschwerdefreiheit durch allgemeine Gesundung.

Liebscher & Bracht geht davon aus, dass die meisten der Schmerzen, unter denen Menschen heute leiden, von unserem Gehirn auf Grund zu hoher muskulär-faszialer Spannungen „geschaltet“ werden, um den Körper vor Schädigungen wie Arthrose oder Bandscheibenvorfälle zu schützen. Diesem schmerzverursachenden Mechanismus wirkt die Liebscher & Bracht-Therapie entgegen. Über das Bewegungskonzept und die Osteopressur (Manualtherapie) kann eine langfristige Genesung eingeleitet werden.

Grundlage für die frappierende Wirksamkeit ist die entscheidende Entdeckung, dass die meisten Schmerzen (über 90 Prozent) nicht ursächlich durch Verletzungen, Schädigungen oder Verschleiß verursacht werden, sondern letztendlich durch krankhafte muskuläre Zustände. Die für den Schmerz verantwortlichen fasziale und muskuläre Engpässe werden aufgedehnt um Fehlspannungen zu lösen und dauerhaft zu beseitigen, in dem man die Engpassdehnungen für sich zuhause oder regelmäßig im Kurs wiederholt. Durch das fortlaufende Training im Faszientraining nach Liebscher & Bracht erwerben Sie auch Fähigkeiten, anderen Schmerzzuständen vorzubeugen und bis ins hohe Alter schmerzfrei zu bleiben

Interessiert?

„Dann schreibe uns oder komm vorbei!“

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht